VMware ESXi root Passwort zurücksetzen

Udo Günter Bootsch

Für vSphere ESXi 5.*/6.*

Jeder kennt das Problem vom Root Passowrt zurücksetzen, ein Kunde hat den Dienstleister gewechselt, aber keine Dokumentation mit den Passwörtern. Solch ein Fall ist besonders kritisch bei einem VMware Host, der alle wichtigen Dienste als VM am laufen hat. Doch zum Glück können Sie mit diesem kleinen Tutorial schnell das Passwort zurücksetzen und wieder Zugriff auf den VMware Host erlangen.

Sie benötigen für die Prozedur ein Linux Live System wie ein Debian, Ubuntu oder Fedora, welches Sie am vSphere Host booten müssen. Selbstverständlich funktioniert das auch im Rechenzentrum mit einem Live-Rescue System wie bei Hetzner oder OVH. In unserem Beispiel wurde ein installiertes Ubuntu 18.04 eingesetzt, die vSphere Installation befand sich auf einem USB Stick bzw. auf einer SD Karte.

Zuerst mit parted die vorhanden Partitionen der Laufwerke prüfen und die richtigen Partitionen raus filtern wir im Bild zu sehen:

Mounten Sie die die rot markierte Partition, dass ist die nach der Boot Partition und entpacken Sie das state.tgz Verzeichnis und das local.tgz Verzeichnis. Die shadow Datei können Sie mit einem Editor öffnen wie nano oder vi:

root@test:/# cd tmp
root@test:/tmp# mount /dev/sda5 /mnt
root@test:/tmp# cp /mnt/state.tgz /pw

root@test:/tmp# cd pw
root@test:/tmp/pw# ls
state.tgz
root@test:/tmp/pw# tar -xvf state.tgz
local.tgz
root@test:/tmp/pw# ls
state.tgz local.tgz
root@test:/tmp/pw# tar -xf local.tgx
root@test:/tmp/pw# ls
etc local.tgz state.tgz
root@test:/tmp/pw# cd etc
root@test:/tmp/pw/etc# ls shadow
shadow

Nun öffnen wir die shadow Datei mit nano und entfernen die rot makierten block um das root Passwort blank zu setzen:

Nun speichern wir alles und sind auch gleich fertig.

Nun müssen wir alles wieder zurückpacken nach local.tgz und state.tgz und die state.tgz ersetzen um das root Passwort auf Blank zu setzen. Nicht vergessen das Laufwerk /mnt zu unmounten.

root@test:/tmp/pw/etc# cd ..
root@test:/tmp/pw/# tar czf state.tgz local.tgz
root@test:/tmp/pw/# mv state.tgz /mnt/
root@test:/tmp/pw/# umount /mnt
root@test:/tmp/pw/# reboot

Nun Sollte VMware nach dem Booten beim User root kein Password mehr benötigen. Wichtig! Setzen Sie sofort danach ein Password.

Zurück zur „News & Beiträge

Quelle: “ https://kb.vmware.com/s/article/2145176