DSGVO Sanktionen & WordPressupdates

Udo Günter Bootsch

Mehr Sanktionen, weniger Beratungen beim Thema DSGVO. Das droht, wenn die Politik die Datenschutz-Aufsichtsbehörden weiterhin personell und finanziell zu knapp hält. Die bayerische Datenschutzaufsichtsbehörde hat für den Standort Bayern jetzt eine drastische Kursänderung angekündigt.

Existenzgründer und Selbstständige/Unternehmer haben der eigenen Website in der Regel ein begrenztes Budget und deshalb kein Geld zu verschenken. Um deine Website rechtssicher und datenschutz- bzw. ab dem 25. Mai 2018 auch DSGVO-konfrom zu gestalten und damit Probleme zu vermeiden, sollten alle Plugins/Theme/Wordpress immer auf den akteuellen Stand der Technik sein.

Informationsblatt LDA BAyern

Zurück zur „News & Beiträge

Quelle: Golem.de